Arbeiten, um zu leben, oder leben, um zu arbeiten? In jedem Fall verbringen wir den Großteil unseres Lebens am Arbeitsplatz, und es herrscht vielerorts noch immer die Meinung: Arbeit muss wehtun. Sobald sie Spaß macht, kann sie nicht mehr produktiv sein. Nur so ist das Vorherrschen von drögen Büros, starren Hierarchien und Konformität zu erklären… weiterlesen →

Das neue Buch von Slatco Sterzenbach trägt den Titel „Change als Chance“ und es geht darin – Überraschung! – um Veränderung. Um das Positive von Veränderung. Leben, schreibt Sterzenbach, ist Veränderung. Man muss keine Angst vor Veränderungen haben. Im Gegenteil: Veränderungen sind etwas sehr Notwendiges, sehr Sinnvolles, sehr Gutes. „Veränderung“, schreibt er an einer Stelle,.. weiterlesen →

Auf Facebook hatte dieser Tage jemand folgenden Satz gepostet: “Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert“. Okay, ich persönlich kann mir vorstellen, dass es noch größere Formen des Wahnsinns gibt, aber egal. Tatsache ist, dass viele Menschen mit ihrer Arbeit, mit ihrer.. weiterlesen →