Die Digitalisierung ist angekommen. Im Büro. In der Industrie. Im Management. Organisationen wie Jobcenter führen die E-Akte ein, womit alle Kundenakten digitalisiert vorliegen. In den Industriezweigen steuern Software-Systeme und Robotik Prozesse, die noch vor wenigen Jahren manuell abliefen. Mitarbeitern wird freigestellt, wann und wo sie arbeiten. Hauptsache sie sind pünktlich zur Telco am Rechner und über WhatApps erreichbar.

Was erwartet Unternehmen mit der Digitalisierung?

Ob Unternehmen nun im Auge des Sturms operieren und zum harten Kern des Digital Business gehören, oder normale, mittelständische Unternehmen sind: Jeder Betrieb wird früher oder später von den Auswirkungen der digitalen Transformation betroffen sein. Und das ist nicht immer gleich schlecht. Sie bringt grundsätzliche Veränderungen mit sich, die aber auch Anlass zu einem positiven Wandel sein können.
Isabell Welpe, Prisca Brosi und Tanja Schwarzmüller haben Unternehmensvorstände, Arbeitnehmer und Digitalisierungsexperten zu Themen wie Arbeit, Führung und Organisation und zu den Veränderungen durch die Digitalisierung befragt und Studien durchgeführt. Heraus kamen die Big 5 der digitalen Transformation, die die drei Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München in ihrem Ratgeber „Digital Work Design“ zusammengetragen haben. Für Führungskräfte und Manager sind diese Big 5 die Säulen eines neuen Verständnisses von Unternehmensführung, Personalmanagement und einer nachhaltigen Arbeitskultur.

„Die digitale Transformation ist ein strategischer Imperativ für Unternehmen. Sie bedeutet aber vor allem auch eine Kulturveränderung in Unternehmen, welche sich auf der Arbeitsebene jedes einzelnen Mitarbeiters vollzieht“.

(Aus: Digital Work Design)

Big 5 der digitalen Transformation

  1. Umgang mit VUCA-Welt

VUCA – Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität. Das sind die Herausforderungen einer digitalen Arbeits- und Wettbewerbskultur.

„Auch wenn die Zukunft nicht vorhergesagt werden kann, hilft es, Ansätze zu testen und Projekte einzustellen, wenn sie nicht funktionieren.“

  1. Talentmanagement

Mit der Digitalisierung sind viele Mauern gefallen. Es gibt eine große Bandbreite an Möglichkeiten, den Markt aufzumischen und sich selbst zu platzieren. Innovationen und Flexibilität sind hier wichtige Schlagwörter. Die Basis ist die richtige Nutzung von Talenten, die in einer optimalen Zusammenstellung von Teams mündet.

„Disruptive Innovationen werden durch das Zusammenkommen von Menschen aus unterschiedlichen (Unternehmens-)Bereichen mit unterschiedlichen Sichtweisen und unterschiedlichen Herangehensweisen gefördert.“

  1. Demokratisierung von Organisationen

Transparenz in Entscheidungsprozessen und eine gute Informationspolitik, Autonomie und eine gute Feedback-Kultur. Motivierte Mitarbeiter brauchen eine motivierende und wertschätzende Arbeitsumgebung.

„Das psychologische Empowerment die empfundene Sinnhaftigkeit von Arbeit sowie Kompetenzerleben, Selbstbestimmung und Einflussnahme.“

  1. Beziehungsmanagement

Ein gutes Miteinander braucht es für eine effektive Teamarbeit, aber auch mit den Führungskräften. Nur wer sich gewollt und geschätzt fühlt, nur wo echte Kommunikation von Mensch zu Mensch besteht, kann etwas Nachhaltiges geschaffen werden. Das gilt sowohl innerhalb des Unternehmens wie auch für die immer wichtiger werdende Bindung zu Kunden.

„Beziehungen sind ein wichtiger Treiber für Innovation, das Fundament für gute Teamarbeit und eine Notwendigkeit für Netzwerke.“

  1. Gesundheitsmanagement gegen Stress

In ihren Nachforschungen haben die Wissenschaftlerinnen herausgefunden, dass Stress eine nachvollziehbare Folge der VUCA-Welt ist. Deshalb müssen Unternehmen in Zukunft die Gesundheit ihrer Mitarbeiter besonders stark in den Fokus rücken.

Roter-Reiter-Fazit:

Ein Arbeitsbuch mit sehr aktuellem Bezug. Es gibt Unternehmen, die sich nicht im Digital-Business-Kern bewegen, interessante Aussichten in die digitale Zukunft und Handlungsempfehlungen, um aus der digitalen Transformation gestärkt hervorzugehen.

Isabell M. Welpe, Prisca Brosi, Tanja Schwarzmüller: Digital Work Design. Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation im digitalen Zeitalter
Mit E-Book (ePub, mobi oder pdf)
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2018.
248 Seiten, 34,95 Euro.
ISBN 9783593508511

Dieses Buch jetzt bei Managementbuch.de bestellen!