Dieser Tage war auf Handelsblatt.com und anderen Nachrichtenseiten im Internet zu lesen, dass die Mitarbeiter im Lukaskrankenhaus im nordrhein-westfälischen Neuss seit ein paar Tagen arbeiten wie vor 20 Jahren. Daten von Patienten und Laborergebnisse werden handschriftlich notiert und per pedes durch´s Gebäude getragen. Der Grund: Nach einem Cyberangriff hat die IT-Abteilung in der vergangenen Woche.. weiterlesen →

Fast genau ein Jahr nach seinem viel beachteten und gefeierten Buch „Stimmt´s oder hab ich Recht?“ legt Bestsellerautor Volker  Kitz sein nächstes Buch vor. Und wieder geht es um Recht und Gesetz. Ich sag´s Ihnen gleich: Kitz´ neues Buch „Ich bin, was ich darf“ MÜSSEN Sie lesen. Warum? Aus mehreren Gründen: Sie bekommen einen spannenden.. weiterlesen →

Müssen Comics  witzig sein? Nicht unbedingt, aber es hilft. Comics können grundsätzlich auch inspirierend, rührend, provozierend, melancholisch, erkenntnisgewinnend, nachdenklich, pointiert und sicher noch einiges mehr sein. Die Comics in dem Buch „Erzähl mir nix“ von Nadja Hermann sind dies alles. Über manche Cartoons lacht man, manche bringen einen zum Nachdenken, und manche reizen zum Widerspruch… weiterlesen →

Innovationen sind der Treibstoff einer jeden Volkswirtschaft. So weit, so klar. Vor allem in der heutigen Zeit, in der die Welt sich immer schneller dreht und quasi jeden Tag neue faszinierende technologische Möglichkeiten realisiert werden, kann sich niemand mehr auf seinen Lorbeeren ausruhen. Stillstand bedeutet dann ganz schnell Rückschritt. Wer heute noch vorne mitmischt, kann.. weiterlesen →

Internet der Dinge, Cloud Computing, Industrie 4.0 – wenn diese Begriffe für Sie böhmische Dörfer sind, Sie aber auf der nächsten Party gerne mitreden wollen oder – noch besser – die Zukunft aktiv mitgestalten wollen, dann ist das Buch „Was macht mein Kühlschrank im Netz?“ von Lothar Müller und Thomas Eckert genau das Richtige für.. weiterlesen →

Spielt die Welt verrückt? Ist tatsächlich alles „zu viel, zu laut, zu hohl“ wie Peter und Jakob Seewald in ihrem Buch „Welt auf der Kippe“ mutmaßen? Das mulmige Gefühl zu den Auswüchsen des „Turbokapitalismus“ und zum „Müll an Unkultur und Dummheit“, der Gewaltexzesse gegen Flüchtlinge und Terrorattacken auf Pariser Zivilisten ermöglicht, sind Themen des Buches… weiterlesen →

Ganz sicher kein leichter Stoff, den Philipp Ruch mit seinem philosophisch-politischen Lesebuch „Wenn nicht wir, wer dann?“ anbietet. Aber ein enorm wichtiger und aktueller. Ein Denkzettel für Politik- und Moralverweigerer, ein entschlossener Appell an mehr Menschlichkeit in der Gesellschaft und der individuellen Erlebniswelt zwischen Supermarktkasse und Wahlkabine. Die Flüchtlingskrise ist eine humanistische Krise der Deutschen.. weiterlesen →

Seit den Snowden-Enthüllungen ist klar, dass staatliche Organe viel mehr Daten über Sie einsammeln, als Ihnen lieb ist. Hinzu kommen zahllose Unternehmen, die die Spuren systematisch auswerten, die Sie beim Online-Shopping, auf Ihrer Facebook-Pinnwand oder im Kaufhaus mit Ihrer Kreditkarte hinterlassen. Wie „gläsern“ wir Deutschen längst für die professionellen Datensammler sind, erläutert Bruce Schneier in.. weiterlesen →

Psychiater und Bestseller-Autor Manfred Spitzer wird auch mit seinem neuen Buch „Cyberkran“k eine kontroverse, vermutlich hitzige Debatte zum Thema Smartphone- und Internetnutzung lostreten. Bereits das Vorgängerbuch „Digitale Demenz“ aus dem Oktober 2014 löste einen kleinen Shitstorm aus – fand aber alters- und schichtübergreifend auch viele Befürworter. Spitzer verteufelt darin die übermäßige Nutzung der klassischen und.. weiterlesen →

Über seine Tätigkeit als Juniorprofessor an der Uni Bonn kam Alexander Markowetz eher beiläufig zum Thema „Smartphone-Nutzung“. Warum die Deutschen (und nicht nur die) zu „Smartphone-Zombies“ wurden, die in der Fußgänger-Zone in gebückter Haltung gehen mit stetem Blick auf das kleine Display, um ja keine WhatsApp-Message zu verpassen – diese Frage hat seine Forschungsarbeiten bestimmt… weiterlesen →