Der Verhaltensforscher und Nobelpreisträger Konrad Lorenz nannte es die  „Selbstdomestikation“ oder auch die „Verhausschweinung“  des Menschen. Wie aus dem Wildschwein das Hausschwein, so ist aus dem ehemaligen wilden Naturmenschen im Laufe der Zeit ein Hausmensch mit Klimaanlage, Zentralheizung und weichem Kopfkissen geworden. Oder anders gesagt: Die Jäger und Sammler haben sich  zu Weicheiern und Warmduschern entwickelt.  Vor allem die industrielle Revolution und der technologische Fortschritt haben unser Leben immer bequemer gemacht,  uns gleichzeitig aber auch immer weiter von unseren biologischen Wurzeln entfernt. Die Folge sind Zivilisationskrankheiten, eine weltweite Verfettung sowie insgesamt eine Verweichlichung der Menschen.

Der moderne Mensch ist fett, faul und krank

„Der mühelose Komfort hat uns fett, faul und krank gemacht.“ Das sagt der amerikanische Journalist und Anthropologe Scott Carney in seinem Buch „Extrem gesund“.  Er selbst war dafür das beste Beispiel: übergewichtig, kurzatmig, kraftlos und andauernd an irgendwelchen Infektionskrankheiten leidend. Bis es ihm eines Tages reichte und er einen verrückten Holländer kennen lernte: Wim Hof, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, die Menschen wieder stark und widerstandsfähig gegen widrige Naturbedingungen zu machen. Wim Hof – auch „The Iceman“ genannt – ist ein Exzentriker, der behauptet, er könne seine Körpertemperatur willentlich erhöhen und absenken und sein Immunsystem allein mit Gedankenkraft kontrollieren. Er hat die „Wim-Hof-Trainingsmethode“ erfunden, die unter anderem aus extremen Atemübungen (bis zur Bewusstlosigkeit) besteht, zudem aus lang andauernden Eisbädern und aus Dauerläufen durch den Winter, nur mit Schuhen und einer Badehose bekleidet.

Wecken Sie den Naturmenschen in sich wieder zum Leben!

Viele Menschen – vor allem in der westlichen Welt – achten heute zwar häufiger auf ihre Ernährung und treiben Sport. Das ist aber nicht genug. Was komplett untergegangen ist, ist das, was uns unsere Mütter damals noch immer gepredigt haben: die Abhärtung! Bestes Beispiel: kalt duschen. Es ist unangenehm, also warum sollte man es tun? Ganz einfach: um sich abzuhärten! Um sein Immunsystem zu kräftigen und somit den widrigen Witterungsbedingungen vor allem im Herbst und Winter besser standhalten zu können. Abhärtung ist etwas, was viele von uns überhaupt nicht mehr auf dem Schirm haben. Dafür bezahlen wir. Mit Krankheiten.

Roter-Reiter-Fazit: Auf mehr als 300 Seiten erzählt Scott Carney unterhaltsam und informativ von seinen Begegnungen mit Wim Hof und anderen Gurus der extremen Körperertüchtigung. Dabei treibt Carney die Frage an, wozu der menschliche Körper des 21. Jahrhunderts noch fähig ist und wo die Grenzen liegen, was Menschen aushalten können. Sein Versuchsobjekt: Er selbst! Carney setzte seinem Körper extreme und zum Teil lebensbedrohliche Belastungen aus, um zu erfahren, ob der Naturmensch von früher noch in ihm schlummert und um ihn zu wecken. Ein Experiment, das sicherlich für viele Menschen inspirierend ist.

Damian Sicking, www.Roter-Reiter.de

Scott Carney: Extrem gesund. Wie uns eiskaltes Wasser und extreme Höhe gesünder und fitter denn je machen. BOOKS4SUCCESS, 336 Seiten, 19,99 Euro, ISBN: 3864704626

Dieses Buch jetzt bei Managementbuch.de bestellen!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *