Den Absprung wagen - eine hollywoodreife Lebensgeschichte

Wenn ich Bücher von Sportlern in die Hand kriege, fällt mir sofort Nassim Taleb mit seinen schwarzen Schwänen ein. Im gleichnamigen Buch beschreibt er, dass der Friedhof voll sei mit namenlosen Wagemutigen. Auf einen Columbus kommen eben tausende jämmerlich ersoffener Seefahrer. Vorsicht ist also geboten, wenn einer aus seinem individuellen Erfolg allgemeingültige Lehren zimmern will… weiterlesen →

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Der demographische Wandel stellt nicht nur das Sozialsystem, sondern auch die Unternehmen vor große Herausforderungen. Die bisherige Fokussierung der Firmen allein oder vorwiegend auf jüngere Kundengruppen führt in eine Sackgasse. Die Studie Wirtschaftsmotor Alter des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus dem Jahr 2010 belegt eindrucksvoll die.. weiterlesen →

Verkaufen ist das eine. Ein Verkaufs- oder Vertriebsteam führen – das ist eine komplett andere Sache. Davon können viele Vertriebsleiter ein Lied singen, die als Belohnung für ihre erfolgreiche verkäuferische Tätigkeit zum Vertriebschef befördert wurden und hier komplett gescheitert sind oder sich zumindest mit dem völlig unterschiedlichen Aufgabengebiet sehr, sehr schwer getan haben. Noch immer.. weiterlesen →

Der Mann, schreibt Handelsblatt-Reporter Massimo Bognanni am Ende seines Buches Middelhoff. Abstieg eines Star-Managers, „wurde als Wunderkind gefeiert. Diente als Romanvorlage. Taugte zum Prügelknaben. Mal bewunderte ihn das Publikum, mal schlugen ihm Hass und Hohn entgegen. Nur eines war es mit Middelhoff nie: langweilig.“ Alles andere als langweilig ist auch das Buch Bognannis über das Leben.. weiterlesen →

Es gibt Menschen, die geben ihrem Auto einen Namen. Oder ihrem Smartphone. Ihrem Kuscheltier sowieso. Stefan Frädrich, promovierter Mediziner und Experte für Selbstmotivation, hat seinem inneren Schweinehund einen Namen gegeben. Er nennt ihn Günter. Genau genommen ist Günter nicht der innere Schweinehund von Stefan Frädrich, sondern von uns allen. Frädrich hat allerdings eine besondere, eine.. weiterlesen →

Sind Sie auch einer von denen, die beim Blick auf den Kontostand immer wieder traurig feststellen müssen, dass am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig ist? Oder sind Sie ein Vertreter der Meinung, dass alle Ihre Sorgen und Probleme verschwinden würden, wenn Sie nur genug Geld hätten? Oder gehören Sie zu denen,.. weiterlesen →

Viele interessante und Erfolg versprechende unternehmerische Ideen werden nicht umgesetzt, weil den (Jung-) Unternehmern das Geld fehlt bzw. die Finanzierung nicht steht. Mögliche externe Kapitalgeber  wie Banken oder Venture-Capital-Gesellschaften wollen oder können nicht helfen. Gleichzeitig gibt es eine große und wachsende Zahl von Privatpersonen, die gerne mit einem überschaubaren Betrag Start-ups unterstützen und bei einer.. weiterlesen →

Vielen Dank für Ihren Besuch!